Hart – Härter – Steyr

Das Leute war wirklich einer der härtesten Läufe, die ich bisher gemacht habe. Ich glaube das hab ich schon öfter geschrieben, aber dieses Mal stimmt es wirklich :p

Ich habe doch zwei und drei Wochen vor Steyr beim Fuschlseelauf und beim Dachstein Torlauf mitgemacht. Beide für meine Begriffe auf Anschlag und ziemlich flott. Nach Dachstein hat sich mein rechter Knöchel/Sprunggelenk gemeldet und ich hab zwei Wochen vor Steyr so gut wie nichts gemacht, damit wieder Ruhe einkehrt.

Leider hat das nicht geklappt und der Knöchel hat sich schon in den ersten Kilometern des 6 Stunden Laufes von Steyr gemeldet. Obwohl ich am Anfang noch relativ flott unterwegs war ist es nach zwei Stunden schon unangenehm geworden. Nach knapp der Hälfte habe ich Schuhe getauscht, in der Hoffnung, dass das etwas bringen würde. Gleichzeitig hat mir Mike vor dem Start der 3 Stunden geflüstert, dass ich mich auf Platz 2 vorgearbeitet habe und den wollte ich einfach nicht aufgeben. Also habe ich die Zähne zusammen gebissen und bin weiter gelaufen. In der letzten Stunde dann teilweise mit Tränen in den Augen gegangen oder gelaufhumpelt während die anderen an mir vorbei gelaufen sind :/

Die letzte Runde habe ich dann perfekt getimed und bin bei den beiden Sanitätern zum Stehen gekommen, wo ich mir gleich einen Kühlbeutel geholt habe. Meinen zweiten Platz konnte ich verteidigen und auch die anderen waren sehr erfolgreich. Jörg meisterte seinen ersten Ultralauf mit Bravour, Andrea lief beim 3 Stunden Bewerb auf Platz 3 in ihrer AK. Megy von Laufend Lachen Schenken sicherte sich den Overall Sieg im 3 Stundenlauf. Und auch ein neuer Weltrekord wurde aufgestellt, Simon Josy lief in 6 Stunden 48,5 Kilometer und das mit 85 Jahren! Auch die Lebenshilfe war mit zahlreichen Läufern vertreten, unter anderem eine blinde Dame, die mit Hilfe ihrer Begleiter Runde um Runde gegangen ist und das volle 6 Stunden lang. Herzliche Gratulation an euch alle!

Es hat mich sehr gefreut, ein weiteres Abenteuer mit meinem Mann und unseren Freunden zu erleben. Ich bin wirklich glücklich, so eine tolle Mannschaft gefunden zu haben. Team Runfiz wächst hoffentlich weiter und mit der Hilfe von Freunden lässt es sich gleich viel leichter Wettkampfkilometer sammeln und außerdem wird es wirklich nie langweilig 🙂 Nächster und für mich letzter Halt in dieser Saison ist der Wolfgangseelauf mit 27 Kilometern. See you there!

Und jetzt unser Tag in Bildern für euch 🙂


 

Hier gibt es noch Infos zum Lauf, die Ergebnisse und jede Menge Fotos:              https://www.6h-steyr.at/ 

Gesammelte Wettkampfkilometer: 372 Km

Meine Sponsoren:

Tuinapoint Salzburg

asymmetrie.com

elysion.life

joyfoods.de

fb.com/lastellaSchmuck

organicpizza-salzburg.com

testarossa.cafe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.