Wer oder was ist OBERON…

…und was macht der?

Aber erst mal der Reihe nach. Im Herbst hat mir mein Doc Produkte von Sojall empfohlen und weil ich nicht ich wäre, wenn ich nicht um ein Sponsoring anfragen würde, habe ich das kurzerhand einfach gemacht. Zurück kam erst mal gar nichts und fast hätte ich es auch schon wieder vergessen, als plötzlich eine Mail von Walter rein trudelte.

Ganzheitlicher Gesundheitsberater steht da, Diagnoseverfahren, Sojallprodukte. Ahhh, die Erleuchtung, daher weht der Wind. Nach einem kurzen Telefonat haben wir auch gleich einen Termin ausgemacht und so bin ich am 5. Jänner nach Seekirchen. Fleißige Instagram- oder Facebookleser haben bestimmt meinen Lauf von Seekirchen Nachhause mitbekommen, aber das ist eine andere Geschichte.

Walter war lange Zeit als Informatiker tätig und kam über ein Burnout zum Bore-Out und schließlich zu jeder Menge Informationen, die ihn auf dem Weg zum Mentaltrainer unterstützten. Ausbildungen bei Wolfgang Reichl und Andreas Winter folgten. Sein weiterer Weg brachte ihn und seine Frau Carmen zu Metavital und dem Analysegerät OBERON. Kurz erklärt kann man sagen, dass dieses Gerät Schallwellen in den Körper sendet und die Antwort, die es vom Körper zurück bekommt auswertet. Es wurden tausende von Menschen damit getestet um das Signal jeder erdenklichen Störung im Körper zu erkennen und zu speichern. Aber ich bin da jetzt absolut kein Experte, also wer es ganz genau wissen will, kann sich hier umsehen, oder am besten gleich bei Walter oder seiner Frau Carmen nachfragen. Wie ihr euch vorstellen könnt, habe ich von mir und meinem Körper zu Beginn nicht wirklich was verraten, ich wollte den OBERON ja testen. Am Ende ist eine ganz ansehnliche Diagnose heraus gekommen die sich für mich stimmig anhörte und die ich auf Grund meiner voran gegangenen Tests bei meinem Arzt zum Teil bestätigen konnte. Den Teil, den ich nicht bestätigen kann, lass ich jetzt einfach mal so stehen und sehe, wie sich alles weitere in Zukunft entwickelt. Manchmal muss man halt einfach was versuchen, auch wenn man die Zusammenhänge erst mal nicht ganz versteht.

26994742_10214958417017879_317218737_n

 

Zur Heilungsunterstützung habe ich von Walter jede Menge Sojall Produkte bekommen, die er mit Hilfe des Gerätes genau auf mich abgestimmt hat und die ich jetzt etwa 10 Tage getestet habe. Der Spray Anolin M hat eigentlich mit meinen beginnenden Halsschmerzen sofort Schluss gemacht, auch der Schnupfen war sofort wieder weg. Das Biomüsli ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich persönlich kann nicht zu viel davon essen und werde es nach Rücksprache jetzt erst mal weg lassen. Das Makal Pulver mit seiner extra Portion Zink ist gerade jetzt in der Infektzeit ein perfekter Begleiter und die Braunhirse in meine Frühstücksflocken gemischt schmecken lecker. Ich werde da bestimmt noch dran bleiben und in ein paar Wochen sehen wir, was sich verändert hat und wie es weiter geht. Mit der Leistung geht es stetig nach oben. Wie viel Anteil da jetzt die neuen Produkte und das Ausleiten von Schadstoffen haben, kann ich so jetzt nicht wirklich sagen, aber im Moment fühle ich mich gut. Obwohl ich das Pensum erhöht habe und jetzt jeden Tag laufe und eine dritte Schwimmeinheit absolviere, regeneriere ich sehr gut. Zwei Läufe im Jänner (unter anderem heute) waren bisher nicht so, wie ich wollte, aber jeder Tag ist anders und von daher hake ich das ab und mache natürlich weiter. Ein schlechtes Training ist besser als kein Training 😉

Ich freue mich, dass es hier mit Walter und Carmen zu einer Zusammenarbeit gekommen ist und ich bin wirklich schon gespannt, was da noch alles kommen mag. Die ersten Bewerbe für 2018 sind bereits fixiert und ich bin schon gespannt, wie es heuer läuft. Auf jeden Fall werden einige Rennkilometer für das Mobile Kinderhospiz Papageno zusammen kommen 🙂

Einen Ausblick auf das Rennjahr gebe ich dann im nächsten Beitrag. So long fellow runners, wir sehen uns auf der Piste 🙂

Spendenaktion auf Leetchi: https://www.leetchi.com/c/soziales-von-kinderhospiz-papageno

Aktion Jahressponsor 2018: https://runfiz.com/2017/10/09/sponsoren-fuer-2018-gesucht/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.