Das war der November 2017

277,3 Kilometer habe ich im November in 19 Einheiten laufend zurück gelegt. Das waren etwas mehr als im März diesen Jahres, der mit 270,71 der bisherige Spitzenreiter war. Es hätten tatsächlich noch mehr sein können, wäre ich nicht ein paar Tage außer Gefecht gewesen, aber ich war brav und hab mich an die vom Doc verordnete Ruhepause gehalten.

Der neue Trainingsplan läuft sich gut, wenn auch noch etwas anstrengend mit den neuen Tempoläufen und Intervallen, aber nach 3 Wochen hab ich mich etwas daran gewöhnt. Fotos werden natürlich immer seltener, weil es halt um halb 6 Uhr morgens nicht wirklich was zu sehen gibt, ich kann euch ja nicht immer mit den gleichen Bildern langweilen, aber eine kleine Auswahl gibt es natürlich trotzdem 🙂

 

 

Zusätzlich habe ich noch 11 Stunden und 33 Minuten im Wasser verbracht. Das Schwimmtraining macht richtig Laune und es geht auch ordentlich was weiter. Die nächsten Einheiten wird noch an der Wasserlage gearbeitet, denn laut Trainerin Babsi müssen meine Beine höher rauf und Trainerin Edith lässt uns immer Vollgas schwimmen, manchmal auch mit Flossen, das ist dann lustig 🙂 Der klassische Samstag ist eigentlich der härteste Tag, 4 Stunden laufen gefolgt von 2 Stunden Schwimmtraining. Diese Kombi ist aber erstaunlich angenehm, weil die Beine danach wieder richtig schön locker sind, außer wir müssen stundenlang Kraulbeine machen, dann nicht :p

 

Dann waren da leider nur 3 Stunden Yoga, das muss sich definitiv wieder nach oben verändern, denn das holt mich nicht nur runter, es entspannt auch noch die vom Laufen harten Beinchen. Außerdem konnte ich dieses Monat leider nur eine Wanderung und eine Skitour verzeichnen. Einmal klassisch und flott auf den Gaisberg und für die Skitour sind wir nach Obertauern.

 

 

Cool aber kein Sport 😉

Wir waren bei zwei sehr netten Shopgeburtstagen eingeladen, einmal bei der lieben Denise mit ihrem veganen Kaffee-Bistro GustaV, mit live Musik und einem Wahnsinns Buffet, ich hab mich total überfressen, das hab ich leider dann auch am nächsten Tag beim Tempolauf gemerkt :p                                                                                                       Dann waren wir noch bei der Frau von Grün, die ebenfalls ihren zweiten Geburtstag gefeiert hat. Mit DJ und ebenfalls einem bomben Menü, dieses mal habe ich mich aber etwas zurück gehalten haha, damit nicht wieder der Bauch fast platzt 😀

Im Theater war ich auch und zwar hat meine liebe Eva Logenplätze für „Die Weiße Rose“ im Landestheater Salzburg ergattert. Unbedingt ansehen, man kennt zwar die Geschichte in groben Zügen, aber die Darsteller bringen es wirklich großartig rüber. Aufstehen und gegen Rassismus eintreten ist wichtiger denn je in unserer Zeit. Die Zeitzeugen von damals werden immer weniger, es liegt an uns, hier gegenzusteuern und für eine offene und bunte Welt zu kämpfen!

Download (1)

Dann war da noch der Vortrag „Demokratie im Wandel“ mit unserem Alt-Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, dem ich natürlich sein Buch zum signieren und das Telefon für ein Selfie unter die Nase gehalten habe, frech ich weiß 😉

IMG_1189

Dann ist noch das Buch „Die letzte Reise…“ zum Jubiläum „25 Jahre Hospiz-Bewegung Salzburg“ bei mir angekommen. Darin enthalten Erfahrungsberichte, Zahlen und Zeitungsartikel aus den letzten 25 Jahren Hospizarbeit, um die Vielfalt und Buntheit der Entwicklung aufzuzeigen, die aus mitmenschlichen Begegnungen entstanden ist. Auch sehr persönliche Gedanken zu den Themen Leben, Sterben und Tod von Salzburgerinnen und Salzburgern finden sich darin.
„Die letzte Reise war sehr schön… Wie wird die „letzte Reise“ sein?“
Ihr könnt mich gerne im Army Shop Salzburg besuchen, um darin zu blättern, damit ihr einen Eindruck bekommt, warum ich mir genau das für mein Spendenprojekt 2018 ausgesucht habe. 
Zur Spendenaktion geht es immer noch hier entlang =>https://www.leetchi.com/c/soziales-von-kinderhospiz-papageno

IMG_1167

Außerdem mussten noch neue Laufschuhe her, damit ich öfter wechseln kann, wenn es zu nass wird 😉 Der On Cloud ist etwas härter als mein Brooks Pure Flow, läuft sich aber trotzdem sehr angenehm. Was mir negativ aufgefallen ist, sind die Steine, die sich eigentlich direkt in die Sohle bohren und sehr schwer wieder raus gehen und außerdem noch ein Loch hinterlassen. Bin gespannt wie lange die Sohle das jetzt im Winter mit Rollsplit und Salz aushält. Und damit ich nicht immer nasse Füße habe, hab ich mir noch den Adidas Supernova GTX mit Continental Sohle zugelegt. Der ist natürlich um einiges schwerer als alle meine anderen Schuhe und hat auch noch eine höhere Sprengung, was ich normal nicht so mag, aber bisher läuft er sich ganz angenehm. Die Füße sind schön trocken und bleiben warm und am wichtigsten, ich kann Samstag nach der zusätzlichen Schwimmeinheit in trockene Schuhe schlüpfen 🙂

 

Neben all dem hab ich Megy Feel von Laufend Lachen Schenken ein wenig beim organisieren geholfen. Und zwar wird am 7.12. in der Kiesel Passage für die Kinderkrebshilfe gelaufen. Von 09:00 bis 19:00 Uhr, also zehn Stunden Zeit um anzufeuern, mitzulaufen und natürlich um zu spenden 😉 Dazu wird es in vielen Geschäften noch Aktionen geben, also könnt ihr ruhig auch eurer Shoppinglust frönen 😀

23794968_1745472842131821_4613463308193170307_n

 

Jetzt ist es ja doch wieder so viel geworden, dachte eigentlich es war ein ruhiger Monat 😉 Also dann, bis nächstes Jahr, habt einen schönen Advent, wundervolle Weihnachten und eine rauschende Silvesternacht! Wer allerdings nicht bis Jänner warten möchte, kann mir auf Facebook oder Instagram folgen, dort gibt es regelmäßige Updates. Ich freu mich auf euch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.