Was in KW 43-45 passierte und mein Outfit für die Wintersaison

Tja, eigentlich nicht viel. Mich hats ja in der Zeit des Salzburg Trailrunning Festivals ziemlich erwischt und da war erst mal fast zwei Wochen die Luft raus. Einzig am Feiertag, den 26. Oktober, lies ich es mir nicht nehmen, mit meinem Lieblingsgatten die erste Skitour der Saison zu unternehmen. Bei herrlichem Wetter ging es mit dem Gletscherjet auf 2450 Meter und von dort mit den Skiern weiter auf den Maurerkogel auf knapp 3000. Nach einer kurzen Abfahrt gabs noch was z’Mittag und der Rest des Tages wurde verbummelt.

22730216_526519331034813_5521036704931146535_n

22853093_526519334368146_2112363817096387219_n

Am Samstag darauf fand unser Benefizkonzert zu Gunsten der Biker Against Child Abuse statt. Das war der Knaller. Die Bands haben ordentlich gerockt und die Leute hatten die Spendierhosen an. Eintritte und Spenden ergaben am Ende des Abends eine stattliche Summe von 2.700,- Euro 😀

So seh ich aus, wenn richtig Kohle rein kommt 😀 Die restlichen Fotos findet ihr auf Facebook 🙂

22789195_1718700018142437_424378971541700277_n

Am 31.10. und 2.11. war ich morgens am Mönchsberg unterwegs. Nicht die besten Läufe, aber ich war draußen. Der Sonnenaufgang war gigantisch. Hoffentlich kommt das auf den Handyfotos einigermaßen bei euch an, tolle Morgenstimmung 🙂

Beim Schwimmtraining tut sich auch einiges, nach 6 Wochen Anfängerkurs sieht das ganze gar nicht mal so schlecht aus. Aber gut Ding braucht Weile und deshalb gehts auch weiterhin zwei mal die Woche zum Kurs der Schwimm Union Generali Salzburg.

Nach einer kleinen Wanderung auf den Gaisberg zur Erholung am Sonntag, gings dann nochmal schlechter mit meiner Erkältung. Da hab ich es vielleicht doch etwas zu eilig gehabt. Nach ein paar Vitamininfusionen und zusätzlichen Ruhetagen bin ich hoffentlich jetzt wieder auf der Gewinnerseite 😉

23172898_10214374600422829_7498404609180701149_n

Habt ihr eigentlich auch schon die Winterlaufklamotten raus gekramt? Letztes Wochenende wars für mich schon soweit und die warmen Sachen mussten her. Ich hab mir noch mal die Mythos Pant von Gore Running gekauft, mit der bin ich super zufrieden. Wasser von außen perlt ab und innen fühlt es sich trotzdem trocken an. Winddicht ist das ganze auch noch, also bestens geeignet für mich verfrorenes Hühnchen. Oben rum gibts dann entweder normale langärmelige Laufshirts von Adidas oder die etwas wärmere Variante, die ich auch beim Skitouren gehen bevorzuge von Pinewood. Darüber dann die Löffler Prime GTX Active, eigentlich eine Bikejacke, aber ich mag die große Tasche am Rücken, da passt für kürzere Läufe alles rein und man muss nicht immer gleich den Rucksack mitnehmen. Außerdem ist sie grellrot, da fühl ich mich gerade jetzt in der dünkleren Jahreszeit sichtbarer. Allerdings muss ich sie jetzt mal neu imprägnieren, ich hab sich nämlich wirklich oft in Verwendung.  Ich laufe auch gerne mit einem Neckwarmer aus Fleece, auch von Pinewood und auf den Kopf gibt es eine uralte Fleecemütze, die hab ich schon fast zwanzig Jahre, die ist einfach nicht zum umbringen 😀 An die Hände gibts noch Gore Handschuhe, gleiche Machart wie die Mythos Hose, die sind auch bei Skitouren immer mit dabei. Und wenns es jetzt noch kälter wird, dann gibt es die X-Socks Kompressionsstrümpfe drunter, da bleiben auch die Waden schon warm und natürlich gut gestützt :p Also ich denke man sieht es schon, ich habs gern warm haha. Was mir jetzt noch fehlt, sind GTX Laufschuhe, aber da hab ich mich noch nicht entschieden. Aber jetzt wirds dann eng, denn samstags muss ich nach dem langen Lauf und der Schwimmeinheit danach wieder in die Laufschuhe schlüpfen, damit ich heim komme und da ist es nicht so angenehm, wenn die Dinger völlig durchnässt sind.

Tja, da ist ja doch mehr passiert als angenommen, drei Wochen sind rum und heute startet Woche 46 und damit ein neuer Trainingsplan. 2×8 Wochen Marathonplan um die Geschwindigkeit zu erhöhen und einfach zum Kilometer fressen. Ich freu mich schon auf die Intervalle…NOT, aber was muss das muss. Ich werde natürlich berichten, wie es mir damit geht und nicht vergessen, wer die einzelnen Trainings direkt mitverfolgen will, kann das auf Strava machen, dort wird natürlich regelmäßig jede Einheit hoch geladen. Warum ich mir das antue könnt ihr bei Kauf die 100! nachlesen, das Projekt liegt mir wirklich am Herzen und ich freue mich über jeden einzelnen Unterstützer! 🙂

So long fellow runners, bis demnächst 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.